Reingewinn2024-05-16T10:46:32+00:00

Unternehmer Lexikon

Reingewinn

Unternehmer Lexikon

Reingewinn

Reingewinn

Der Reingewinn—auch als Nettogewinn bekannt—ist ein zentraler Begriff im Bereich der Betriebswirtschaftslehre und Finanzbuchhaltung. Er bezeichnet den Gewinn, der nach Abzug aller betrieblichen Aufwendungen, Zinsen, Steuern und sonstigen Abgaben von den Gesamterträgen eines Unternehmens übrig bleibt. Der Reingewinn ist somit aussagekräftig für die Profitabilität und die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit eines Unternehmens.

Berechnung des Reingewinns

Die Berechnung des Reingewinns erfolgt anhand folgender Formel:

Reingewinn = Erträge – (Betriebsaufwendungen + Zinsen + Steuern + Sonstige Abgaben)

Hier ist es wichtig zu verstehen, dass die Erträge alle Geldmittel umfassen, die dem Unternehmen in einem bestimmten Zeitraum zufließen, etwa durch Verkauf von Waren oder Dienstleistungen. Die Betriebsaufwendungen beinhalten sämtliche Kosten, die im gleichen Zeitraum für den Geschäftsbetrieb angefallen sind. Hierzu gehören zum Beispiel Materialkosten, Personalkosten, Abschreibungen sowie allgemeine und administrative Ausgaben.

Bedeutung des Reingewinns

Der Reingewinn ist ein wesentlicher Indikator für die Ertragslage eines Unternehmens. Eine positive Differenz, also ein Gewinn, signalisiert, dass ein Unternehmen mehr einnimmt als es ausgibt. Weist ein Unternehmen hingegen einen negativen Reingewinn (oder Verlust) aus, so übersteigen die Gesamtausgaben die erwirtschafteten Erträge.

Verwendung des Reingewinns

Ein erzielter Reingewinn kann auf verschiedene Arten verwendet werden:

  • Reinvestition: Der Reingewinn wird wieder in das Unternehmen investiert, um Wachstum und Weiterentwicklung zu fördern.
  • Ausschüttung an Eigentümer oder Aktionäre: Bei Kapitalgesellschaften wird oft ein Teil des Reingewinns als Dividende ausgeschüttet.
  • Bildung von Rücklagen: Um sich gegen zukünftige Risiken abzusichern oder für geplante Großprojekte zu sparen.

Zusammenfassend bildet der Reingewinn eine fundamentale Kennzahl für die Bewertung von unternehmerischen Erfolg und dient verschiedenen internen sowie externen Stakeholdern als Maßstab zur Beurteilung der finanziellen Gesundheit und des Potenzials eines Unternehmens.

Weitere Informationen finden Sie unter Rechnungswesen-verstehen.de.

Darum sollten Sie sich für Sage entscheiden

Vertrauen Sie uns

Mit über 2.000.000 Kunden in 22 Ländern ist Sage seit 41 Jahren einer der Marktführer für betriebswirtschaftliche Software und Services.

Sie haben die Wahl

Cloud, Miete oder klassischer Kauf: Bei uns haben Sie nach wie vor die Wahl. Geben Sie sich Zeit und führen Sie die Software Schritt für Schritt ein.

Setzen Sie auf unsere Erfahrung

Wir kennen die Sorgen und Nöte kleiner und mittelständischer Unternehmen genau. Ihre Software von Sage wächst mit Ihnen und Ihren Anforderungen.

Nutzen Sie den Support

Sollten Sie einmal Fragen zu Sage haben, hilft Ihnen unser erfahrenes Support-Team schnell und kompetent weiter.

Beiträge speziell für Ihr Unternehmen

Nach oben