Neue Medien2022-02-10T09:10:54+00:00

Unternehmer Lexikon

Neue Medien

Der Begriff „Neue Medien“ bezeichnet immer die jeweiligen Medien, welche gerade als „neu“ betitelt werden können oder einfach zuletzt erschienen und in der Massennutzung angelangt sind. Folglich sind die Medien, die tatsächlich als „neu“ bezeichnet werden, auch einem ständigen Wandel unterlegen. Im 21. Jahrhundert sind es vor allem das Internet mitsamt mobiler Endgeräte, welche unter diesem Begriff zusammengefasst werden.

Bestimmendes Merkmal zur Abgrenzung der heutigen „neuen Medien“

Wie so häufig im Sprachgebrauch, hat auch dieser Term mittlerweile eine Bedeutung abseits seiner ursprünglichen Definition erlangt. Insbesondere weil er überhaupt erst seit dem Internet, den sozialen Netzwerken und den mobilen Endgeräten wirklich im allgemeinen Sprachgebrauch angelangt ist, wird er immer wieder auch ausschließlich mit diesen Beispielen in Verbindung gebracht. Eine geläufigere und wissenschaftlichere Definition sieht vor, dass die heutige Generation der neuen Medien sich vor allem dadurch von älteren Generation unterscheidet, weil die Kommunikation fortan nicht mehr in Form einer „Einbahnstraße“ abgewickelt wird.

Waren die Kommunikationswege beim Fernsehen oder Radio noch einseitig, können soziale Netzwerke wie auch das Internet selbst mitgestaltet werden, wodurch sich die neuen Medien heutzutage durch wesentlich mehr Interaktion auszeichnen. Ebenso hat dieser Umstand auch dazu geführt, dass sich hinter dem Oberbegriff der einzelnen Medien weit mehr als nur einige Vertreter sammeln, wie das zum Beispiel früher noch bei Radiosendern oder Zeitungen der Fall war. Heutzutage steht den Menschen mit diesen neuen Medien eine schier unendlich lange Liste verschiedener Möglichkeiten zur Verfügung, welche gewissermaßen alle auf das Internet als dahinter liegende Plattform aufbauen.

Eigenschaften der neuen Medien

In der Wissenschaft werden zur Abgrenzung weiterhin immer drei Begriffe verwendet und definiert, welche den Unterschied deutlich hervorheben:

Virtualität:

  • die Alternative zur primären Wirklichkeit, folglich eine künstliche (digitale) und beeinflussbare Welt (zweiseitige Kommunikation)

Hypertext:

  • die direkte Verbindung von Inhalten (Apps auf dem Smartphone oder beispielsweise Links im Internet)

Interaktivität:

  • umfasst die wechselseitige Aktivität zwischen dem Menschen und dem technischen Medium, wie eben beispielsweise dem Smartphone oder dem Internet

Aufgrund dieser Tatsache findet auch immer wieder eine Vermischung zwischen unterschiedlichen Medienformen und -formaten statt, gut ersichtlich beispielsweise anhand einer Webseite, auf der sich sowohl Bilder als auch Text und teilweise noch Videos oder Audioformate (Podcasts) zeitgleich befinden. Zudem können die mit den neuen Medien verbundenen Geräte, wie beispielsweise Tablets, mehrerer dieser Formate zeitgleich tragen und wiedergeben.

Darum sollten Sie sich für Sage entscheiden

Vertrauen Sie einer etablierten Marke

Mit 250.000 Kunden und mehr als 1.000 Fachhändlern ist Sage seit über 30 Jahren einer der Marktführer für betriebswirtschaftliche Software und Services im deutschen Mittelstand.

Steigen Sie um in Ihrem Tempo

Mieten Sie Sage 50 einfach als Software-Abo und profitieren Sie von einer geringeren Kapitalbindung. Dank des modularen und skalierbaren Aufbaus können Sie Sage 50 Schritt für Schritt in Ihrem Unternehmen einführen.

Setzen Sie auf unsere Erfahrung

Mit den Cloud- oder Desktop-Lösungen von Sage sparen Sie Zeit und Geld. Wir kennen die Sorgen und Nöte kleiner und mittelständischer Unternehmen genau und wissen, dass jedes Unternehmen andere Bedürfnisse hat. Sage wächst mit Ihnen und Ihren Anforderungen.

Nutzen Sie umfangreiche Support-Leistungen

Sollten Sie einmal Fragen zu Sage 50 haben, hilft Ihnen unser freundliches Support-Team schnell und kompetent weiter.

Beiträge speziell für Ihr Unternehmen

Nach oben