Komplementarität2022-02-03T10:05:10+00:00

Unternehmer Lexikon

Komplementarität

Komplementarität bedeutet auf die Wirtschaft bezogen, dass zwei Güter gemeinsam wirken müssen, um einen Nutzen zu erreichen. Für einen Produktionsprozess bedeutet dies, dass die eingesetzten Mengen der komplementären Güter genauestens aufeinander abgestimmt sein müssen. Da sich die komplementären Güter im Nutzen ergänzen, werden sie von den Konsumenten gemeinsam nachgefragt.

Warum ist die Komplementarität in der Wirtschaft wichtig?

Um die Nachfrage der Konsumenten optimal generieren zu können, müssen die Unternehmen wissen, welche Güter sich zu den Produkten, die sie herstellen, komplementär verhalten. Stellt beispielsweise ein Autohaus die Karosserien her, muss es mit einem Reifenhersteller zusammenarbeiten. Ohne die dazugehörigen Reifen hätte das fertige Auto für den Konsumenten kaum einen Nutzen. Deshalb würde er sich auch nicht dafür interessieren.

Darum sollten Sie sich für Sage entscheiden

Vertrauen Sie einer etablierten Marke

Mit 250.000 Kunden und mehr als 1.000 Fachhändlern ist Sage seit über 30 Jahren einer der Marktführer für betriebswirtschaftliche Software und Services im deutschen Mittelstand.

Steigen Sie um in Ihrem Tempo

Mieten Sie Sage 50 einfach als Software-Abo und profitieren Sie von einer geringeren Kapitalbindung. Dank des modularen und skalierbaren Aufbaus können Sie Sage 50 Schritt für Schritt in Ihrem Unternehmen einführen.

Setzen Sie auf unsere Erfahrung

Mit den Cloud- oder Desktop-Lösungen von Sage sparen Sie Zeit und Geld. Wir kennen die Sorgen und Nöte kleiner und mittelständischer Unternehmen genau und wissen, dass jedes Unternehmen andere Bedürfnisse hat. Sage wächst mit Ihnen und Ihren Anforderungen.

Nutzen Sie umfangreiche Support-Leistungen

Sollten Sie einmal Fragen zu Sage 50 haben, hilft Ihnen unser freundliches Support-Team schnell und kompetent weiter.

Beiträge speziell für Ihr Unternehmen

Nach oben