Gesamtleistung2024-05-16T11:00:26+00:00

Unternehmer Lexikon

Gesamtleistung

Unternehmer Lexikon

Gesamtleistung

Gesamtleistung

Die Gesamtleistung eines Unternehmens bezeichnet den Gesamtwert aller erbrachten Wirtschaftsgüter und Dienstleistungen in einem bestimmten Zeitraum, wie zum Beispiel einem Geschäftsjahr. Sie ist ein wichtiger Indikator für die Leistungsfähigkeit sowie das Ausmaß der Geschäftsaktivitäten eines Unternehmens und ist Teil der Gewinn- und Verlustrechnung (GuV).

Berechnung der Gesamtleistung

Die Gesamtleistung eines Unternehmens bezeichnet den Gesamtwert aller erbrachten Wirtschaftsgüter und Dienstleistungen in einem bestimmten Zeitraum, wie zum Beispiel einem Geschäftsjahr. Sie ist ein wichtiger Indikator für die Leistungsfähigkeit sowie das Ausmaß der Geschäftsaktivitäten eines Unternehmens und ist Teil der Gewinn- und Verlustrechnung (GuV).

Berechnung der Gesamtleistung

Um die Gesamtleistung zu berechnen, werden zu den Umsatzerlösen eines Unternehmens weitere Posten addiert. Dazu gehören:

  • Bestandsveränderungen: Dies sind Veränderungen im Wert der auf Lager befindlichen fertigen und unfertigen Erzeugnisse. Das kann eine Bestandserhöhung sein, wenn mehr produziert als verkauft wurde, oder eine Bestandsminderung, wenn der Verkauf die Produktion übersteigt.
  • Aktivierte Eigenleistungen: Das sind selbst erstellte Vermögensgegenstände, die aktiviert werden, also in die Bilanz eingehen. Hier fällt typischerweise die eigene Erstellung von Anlagen oder die Selbstfertigung von Teilen, die sonst fremdbezogen werden müssten, ins Gewicht.
  • Sonstige betriebliche Erträge: Dies können zum Beispiel Mieteinnahmen, Zuschüsse oder Wechselkursgewinne sein.

Die Formel für die Berechnung lautet:

Gesamtleistung = Umsatzerlöse + Bestandsveränderungen + aktivierte Eigenleistungen + sonstige betriebliche Erträge

Bedeutung der Gesamtleistung

Die Gesamtleistung gibt Aufschluss darüber, in welchem Umfang das Unternehmen innerhalb des Betrachtungszeitraumes wirtschaftlich tätig war. Sie ist oft aussagekräftiger als der bloße Umsatz, da sie auch die Produktion berücksichtigt, die nicht sofort zu Umsatzerlösen führt (z. B. bei einer Lagerproduktion).

In manchen Fällen, wie bei Produktionsbetrieben mit langen Fertigungszeiten oder hohen saisonalen Schwankungen in der Lagerhaltung, kann die Gesamtleistung eine weitaus präzisere Größe zur Beurteilung der wirtschaftlichen Aktivität des Unternehmens sein als der Umsatz allein.

Für externe Analysten, aber auch für das Management des Unternehmens, ist die Gesamtleistung somit ein wichtiger Wert zur Einschätzung und zum Vergleich der Unternehmensleistung über die Zeit oder mit anderen Unternehmen derselben Branche.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite BWL-Lexikon.de.

Darum sollten Sie sich für Sage entscheiden

Vertrauen Sie uns

Mit über 2.000.000 Kunden in 22 Ländern ist Sage seit 41 Jahren einer der Marktführer für betriebswirtschaftliche Software und Services.

Sie haben die Wahl

Cloud, Miete oder klassischer Kauf: Bei uns haben Sie nach wie vor die Wahl. Geben Sie sich Zeit und führen Sie die Software Schritt für Schritt ein.

Setzen Sie auf unsere Erfahrung

Wir kennen die Sorgen und Nöte kleiner und mittelständischer Unternehmen genau. Ihre Software von Sage wächst mit Ihnen und Ihren Anforderungen.

Nutzen Sie den Support

Sollten Sie einmal Fragen zu Sage haben, hilft Ihnen unser erfahrenes Support-Team schnell und kompetent weiter.

Beiträge speziell für Ihr Unternehmen

Nach oben