Verbrauchsgut2021-11-19T07:52:20+00:00

Unternehmer Lexikon

Verbrauchsgut

Ein Verbrauchsgut ist dadurch gekennzeichnet, dass es bei seiner Nutzung entweder vernichtet wird oder in ein anderes Gut übergeht. Es kann sowohl aus Produzenten- als auch aus Konsumentensicht betrachtet werden.

Produktions- und konsumorientierte Betrachtung von Verbrauchsgütern

In den Produktionsprozess von Endprodukten fließt eine große Zahl anderer Produkte mit ein. Dabei ist immer dann von einem Verbrauchsgut zu sprechen, wenn dieses in ein anderes Gut eingeht oder nur zum Prozessablauf an sich beiträgt. Es handelt sich damit beispielsweise um Strom (Prozessablauf) oder Leim bei der Produktion von Stühlen (Übergang in anderes Gut).
Für Verbrauchsgüter existiert jedoch noch eine zweite Betrachtungsweise. Aus dem konsumorientierten Gesichtspunkt werden solche Güter durch den Konsum komplett vernichtet. Ein Beispiel hierfür ist ein Apfel, der nach dem einmaligen Verzehr vernichtet ist.

Verbrauchsgüter und Gebrauchsgüter

Es gibt zwei Arten von KonsumgüternVerbrauchsgüter und Gebrauchsgüter. Letztere werden dabei mehrfach und meist über einen längeren Zeitraum verwendet. Es kann sich zum Beispiel um Wohnungen handeln, die ein privater Verbraucher kauft und anschließend jahrelang bewohnt. Zudem nutzt er die Wohnung nicht nur einmalig, sondern mehrfach bzw. in diesem Fall sogar dauerhaft.

Verbrauchsgüter und Produktionsgüter

Auch aus Sicht der Produktionstheorie existieren lediglich zwei verschiedene Arten von Gütern. Streng genommen ist dabei nicht von Verbrauchsgütern an sich zu sprechen, sondern eher von Vorleistungsgütern, um eine Abgrenzung zur Konsumtheorie herzustellen. Das Pendant zu Gebrauchsgütern sind im Produktionsprozess Investitionsgüter. Es handelt sich beispielsweise um Maschinen, die ebenfalls über einen längeren Zeitraum von Unternehmen genutzt werden und der mehrfachen bzw. dauerhaften Produktion von Gütern dienen.

Darum sollten Sie sich für Sage entscheiden

Vertrauen Sie einer etablierten Marke

Mit 250.000 Kunden und mehr als 1.000 Fachhändlern ist Sage seit über 30 Jahren einer der Marktführer für betriebswirtschaftliche Software und Services im deutschen Mittelstand.

Steigen Sie um in Ihrem Tempo

Mieten Sie Sage 50 einfach als Software-Abo und profitieren Sie von einer geringeren Kapitalbindung. Dank des modularen und skalierbaren Aufbaus können Sie Sage 50 Schritt für Schritt in Ihrem Unternehmen einführen.

Setzen Sie auf unsere Erfahrung

Mit den Cloud- oder Desktop-Lösungen von Sage sparen Sie Zeit und Geld. Wir kennen die Sorgen und Nöte kleiner und mittelständischer Unternehmen genau und wissen, dass jedes Unternehmen andere Bedürfnisse hat. Sage wächst mit Ihnen und Ihren Anforderungen.

Nutzen Sie umfangreiche Support-Leistungen

Sollten Sie einmal Fragen zu Sage 50 haben, hilft Ihnen unser freundliches Support-Team schnell und kompetent weiter.

Beiträge speziell für Ihr Unternehmen

Nach oben