Umschlagshäufigkeit2022-03-16T06:24:03+00:00

Unternehmer Lexikon

Umschlagshäufigkeit

Konsumenten haben es schon oft gemerkt: In Möbelhäuser gibt es viele Angebote, aber viele der angebotenen Möbel werden erst in Wochen geliefert, weil sie nicht im Lager vorrätig sind. Tatsächlich ist das Führen eines Lagers mit hohen Kosten verbunden und wurde von vielen Unternehmen entweder komplett wegrationalisiert oder sehr verkleinert.

Die Lagerverwaltung spielt daher für jede Kalkulation eine große Rolle und die wohl wichtigste Kennzahl für die Überlegungen rund um das Lager ist die Umschlagshäufigkeit.

Was ist die Umschlagshäufigkeit?

Die Umschlagshäufigkeit ist eine Kennzahl, die ermittelt, wie oft in einer bestimmten Zeitspanne das komplette Lager ersetzt wird. Damit wird erhoben, ob die gelagerten Waren oder auch Rohstoffe regelmäßig ausgeliefert und durch neuen Waren und Rohstoffe ersetzt werden oder nicht.

Auf diese Weise kann man erfassen, ob man im Lager viele „Ladenhüter“ hat, die nur Platz wegnehmen, Lagermiete kosten und eigentlich wenig bis nichts bringen. Diese Erkenntnis kann zu weiterführenden Überlegungen führen, nämlich ob man bei der Lagerverwaltung umdenkt und das Lager verkleinert oder ob man das Lager eventuell anders bestückt, indem man den Schwerpunkt in der Lagerverwaltung auf Produkte und Stoffe setzt, die öfter umgeschlagen werden.

Umschlagshäufigkeit ist die Grundlage für die Analyse

Das Beispiel der Möbelhäuser ist ein durchaus berechtigtes, weil die Möbelstücke auch im zerlegten Zustand viel Platz brauchen. Platz bedeutet großes Lager und das heißt hohe Fixkosten. Dass man kleine Möbel noch sofort mitnehmen kann, große aber bestellen muss, ist eine Konsequenz aus der Analyse, wonach zum Beispiel ein komplettes Schlafzimmer seltener bestellt wird und zu lange Lagerfläche belegt, während der Schreibtisch für die Kinder häufiger eingekauft wird. Er nimmt nicht so viel Platz weg und wird häufiger aus dem Regal genommen, um verkauft zu werden.

Mit der Analyse der einzelnen Produkte oder Produktgruppen kann man erheben, wie man das Lager effizienter gestalten kann. Die Kunst besteht darin, die Produkte vorrätig zu haben, die die Menschen wollen und jene nicht im Lager, die ohnehin kaum bestellt werden. Diesen Kompromiss schafft man aber nicht immer.

Darum sollten Sie sich für Sage entscheiden

Vertrauen Sie einer etablierten Marke

Mit 250.000 Kunden und mehr als 1.000 Fachhändlern ist Sage seit über 30 Jahren einer der Marktführer für betriebswirtschaftliche Software und Services im deutschen Mittelstand.

Steigen Sie um in Ihrem Tempo

Mieten Sie Sage 50 einfach als Software-Abo und profitieren Sie von einer geringeren Kapitalbindung. Dank des modularen und skalierbaren Aufbaus können Sie Sage 50 Schritt für Schritt in Ihrem Unternehmen einführen.

Setzen Sie auf unsere Erfahrung

Mit den Cloud- oder Desktop-Lösungen von Sage sparen Sie Zeit und Geld. Wir kennen die Sorgen und Nöte kleiner und mittelständischer Unternehmen genau und wissen, dass jedes Unternehmen andere Bedürfnisse hat. Sage wächst mit Ihnen und Ihren Anforderungen.

Nutzen Sie umfangreiche Support-Leistungen

Sollten Sie einmal Fragen zu Sage 50 haben, hilft Ihnen unser freundliches Support-Team schnell und kompetent weiter.

Beiträge speziell für Ihr Unternehmen

Nach oben