Geschäftsfall2022-04-27T09:16:15+00:00

Unternehmer Lexikon

Geschäftsfall

Die Buchhaltung basiert auf den Belegen der einzelnen Geschäftsfälle und somit auf den Aktivitäten, die im Unternehmen anzutreffen und durchzuführen sind. Ob man nun als Einnahmen-Ausgaben-Rechner die Werte zusammenträgt oder mit der doppelten Buchhaltung agiert, ist dabei nicht wesentlich.

Was ist der Geschäftsfall?

Unter einem Geschäftsfall ist jeder Vorgang zu verstehen, der für das Unternehmen relevant ist. Das kann der Kauf von Waren, das Abheben vom Bankkonto oder das Ausbezahlen der Löhne und Gehälter sein. Jeder dieser Aktionen erfordert einen Beleg und dieser Beleg wird genutzt, um daraus einen Buchungssatz zu bilden. Das Ergebnis wird in Form von Beträgen eingetragen – bei der Einnahmen-Ausgaben-Rechnung entweder freiwillig mittels Konten oder über eine Gesamtliste. Bei der doppelten Buchführung sind die Konten ohnehin Pflicht und vorgegeben wie das Bankkonto, Kassakonto und alle anderen Konten von den Anlagen bis zu den Lieferanten.

Das bedeutet aber auch, dass ein Geschäftsfall nur dann einer ist, wenn er für das Unternehmen relevant ist. Wenn man mit seinem Privatgeld eine Musik-CD kauf, ist das kein Geschäftsfall. Kauf man die CD und setzt Unternehmensgeld ein, dann ist es eine Privatentnahme und sehr wohl relevant. Ist die CD ein Handelsgut, weil man diese wieder verkauft, dann ist es ohnehin ein wesentlicher Vorgang im Rahmen des Unternehmens und eine Handelsware, die entsprechend im Umlaufvermögen berücksichtigt wird.

Es kann natürlich auch grenzwertige Aktionen geben wie etwa die Bezahlung einer Telefonrechnung für das Handy, bei der später in den Abschlussabreiten für die Bilanz oder für das Endergebnis in der Einnahmen-Ausgaben-Rechnung ein Privatanteil abgezogen wird. Für den Geschäftsfall spielt das aber keine Rolle und er wird mit 100% eingetragen.

Kein Geschäftsfall ohne Beleg

Neben dieser Abgrenzung ist auch der Beleg ein Thema, denn man kann wohl um einen hohen Betrag eingekauft haben, aber ohne Beleg darf man dies nicht in die Buchhaltung eintragen. Damit fällt man um die Vorsteuer um, die man sonst von der Steuerbelastung hätte abziehen dürfen. Daher ist der Beleg nicht nur der Beweis für den durchgeführten Geschäftsfall, sondern auch für die eigenen Möglichkeiten bei der Steuerentrichtung ein großes Thema.

Hierbei spielen die Durchführungsbestimmungen und Vorschriften in der Buchhaltung auch eine Rolle. Denn wenn man eine Rechnung vorweist, auf der ein alphanumerischer Produktcode steht, aber kein Hinweis zu finden ist, was das Produkt sein kann, hat man wohl einen Geschäftsfall vorliegen, aber trotzdem keine Idee, was da gekauft worden ist. Das gilt vor allem für die Durchführung externer Buchhalter*Innen. Der Beleg muss einen nachvollziehbaren Geschäftsfall dokumentieren können.

Zwar wird immer von der Belegpflicht gesprochen, aber in Wirklichkeit handelt es sich um die Nachvollziehbarkeit, was gemacht wurde – was wurde gekauft oder wie wurde das Geld des Unternehmens eingesetzt. Ein schön und bunt gedruckter Beleg ist noch keine Garantie für einen Geschäftsfall, wenn unklar ist, was eigentlich darauf dokumentiert wird.

Darum sollten Sie sich für Sage entscheiden

Vertrauen Sie einer etablierten Marke

Mit 250.000 Kunden und mehr als 1.000 Fachhändlern ist Sage seit über 30 Jahren einer der Marktführer für betriebswirtschaftliche Software und Services im deutschen Mittelstand.

Steigen Sie um in Ihrem Tempo

Mieten Sie Sage 50 einfach als Software-Abo und profitieren Sie von einer geringeren Kapitalbindung. Dank des modularen und skalierbaren Aufbaus können Sie Sage 50 Schritt für Schritt in Ihrem Unternehmen einführen.

Setzen Sie auf unsere Erfahrung

Mit den Cloud- oder Desktop-Lösungen von Sage sparen Sie Zeit und Geld. Wir kennen die Sorgen und Nöte kleiner und mittelständischer Unternehmen genau und wissen, dass jedes Unternehmen andere Bedürfnisse hat. Sage wächst mit Ihnen und Ihren Anforderungen.

Nutzen Sie umfangreiche Support-Leistungen

Sollten Sie einmal Fragen zu Sage 50 haben, hilft Ihnen unser freundliches Support-Team schnell und kompetent weiter.

Beiträge speziell für Ihr Unternehmen

Nach oben