Diversifikation2022-09-06T07:13:49+00:00

Unternehmer Lexikon

Diversifikation

Unter einer Diversifikation versteht man die Erweiterung von Angeboten, hauptsächlich bei Produkte, aber auch bei Dienstleistungen, eines Unternehmens. Im Fokus steht meist die Produktdiversifikation, die sich aber wiederum in drei Richtungen untergliedern lässt.

Was ist die Produktdiversifikation?

Die Produktdiversifikation ist dann gegeben, wenn ein Unternehmen ein Produkt auf einem Markt eingeführt, also in einer Branche oder einem Geschäftsfeld tätig wird, in dem es bisher nicht als Anbieter aufgetreten war. Dabei gibt es verschiedene Wege zum Ziel.

Häufig hört man in den Nachrichten, dass ein großes Unternehmen ein kleineres aufgekauft hatte. Das passiert manchmal, um den Konkurrenten loszuwerden, viel häufiger aber möchte man dessen Produkte selbst anbieten können.

Eine andere Form von Produktdiversifikation kann erreicht werden, indem man eine Kooperation mit einem externen Unternehmen beginnt, wodurch gemeinsam ein Produkt für einen neuen Markt entwickelt wird. Dabei kann das externe Unternehmen die Produkte herstellen und das eigene Unternehmen sorgt für die Vermarktung, wodurch beide Unternehmen Vorteile erleben.

Formen der Diversifikation

Die Diversifikation untergliedert sich zusätzlich in drei Richtungen: Horizontal, vertikal und lateral. Bei der horizontalen Diversifikation werden ähnliche Produkte dem Sortiment angefügt. Beispiele wäre bei einem PC-Hersteller die Produktion zusätzlicher Hardware zum bereits angebotenen Programm. Bei der vertikalen Diversifikation würde der PC-Hersteller die Rohstoffquelle selbst erschließen oder eigene Verkaufsgeschäfte gründen. Und bei der lateralen Diversifikation würde der PC-Hersteller vielleicht auch Vasen verkaufen – sprich: Produkte, die man dem bisherigen Verkaufsangebot überhaupt nicht in Zusammenhang stehen.

Hierbei gibt es unterschiedliche Interpretationen zur Diversifikation. Denn wenn der PC-Hersteller Hardware wie Tastaturen schon verkauft hat, ist es nicht immer als Diversifikation zu interpretieren, wenn nun auch Drucker verkauft werden, da man in diesem Feld schon tätig ist. Andere sehen darin sehr wohl eine Erweiterung im Sinne des Begriffs. Die Vasen sind ein klarer Fall von Erweiterung, weil sie mit Computer so ganz und gar nicht zu tun haben.

Darum sollten Sie sich für Sage entscheiden

Vertrauen Sie einer etablierten Marke

Mit 250.000 Kunden und mehr als 1.000 Fachhändlern ist Sage seit über 30 Jahren einer der Marktführer für betriebswirtschaftliche Software und Services im deutschen Mittelstand.

Steigen Sie um in Ihrem Tempo

Mieten Sie Sage 50 einfach als Software-Abo und profitieren Sie von einer geringeren Kapitalbindung. Dank des modularen und skalierbaren Aufbaus können Sie Sage 50 Schritt für Schritt in Ihrem Unternehmen einführen.

Setzen Sie auf unsere Erfahrung

Mit den Cloud- oder Desktop-Lösungen von Sage sparen Sie Zeit und Geld. Wir kennen die Sorgen und Nöte kleiner und mittelständischer Unternehmen genau und wissen, dass jedes Unternehmen andere Bedürfnisse hat. Sage wächst mit Ihnen und Ihren Anforderungen.

Nutzen Sie umfangreiche Support-Leistungen

Sollten Sie einmal Fragen zu Sage 50 haben, hilft Ihnen unser freundliches Support-Team schnell und kompetent weiter.

Beiträge speziell für Ihr Unternehmen

Nach oben