Außerplanmäßige Abschreibung2024-05-23T07:38:32+00:00

Unternehmer Lexikon

Außerplanmäßige Abschreibung

Unternehmer Lexikon

Außerplanmäßige Abschreibung

Außerplanmäßige Abschreibung

In Österreich bezeichnet der Begriff „außerplanmäßige Abschreibung“ eine spezielle Form der Wertminderung von Vermögensgegenständen eines Unternehmens, die über die normale, planmäßige Abschreibung hinausgeht. Anders als die planmäßige Abschreibung, welche die erwartete regelmäßige Abnutzung eines Wirtschaftsgutes über seine Nutzungsdauer hinweg berücksichtigt, wird eine außerplanmäßige Abschreibung vorgenommen, wenn es zu einer unerwarteten, dauerhaften Wertminderung kommt.

Gründe für eine außerplanmäßige Abschreibung können sein:

  • Wesentliche Veränderung des Marktwertes: Ein deutlicher und dauerhafter Rückgang des Marktwertes eines Anlagegutes kann eine außerplanmäßige Abschreibung erforderlich machen.
  • Schäden: Außergewöhnliche Ereignisse wie Naturkatastrophen oder Unfälle, die zu Schäden an Vermögensgegenständen führen, können eine außerplanmäßige Abschreibung nach sich ziehen.
  • Technische Überholung: Die technische Weiterentwicklung kann dazu führen, dass ein Vermögensgegenstand vorzeitig veraltet und dadurch im Wert gemindert ist.

Rechtliche Rahmenbedingungen:

In Österreich wird die außerplanmäßige Abschreibung im Einkommensteuergesetz (EStG) und im Unternehmensgesetzbuch (UGB) geregelt. Diese Vorschriften legen fest, unter welchen Bedingungen und in welcher Weise eine außerplanmäßige Abschreibung vorgenommen werden darf. Es ist wichtig für Unternehmen, die korrekte Anwendung dieser Vorschriften sicherzustellen, um steuerliche und bilanzielle Konsequenzen zu vermeiden.

Bilanzierung:

Die außerplanmäßige Abschreibung führt in der Bilanz zu einer Reduktion des Buchwertes des betreffenden Vermögensgegenstandes. Dies hat auch Auswirkungen auf den Jahresüberschuss des Unternehmens, da die außerplanmäßige Abschreibung als Aufwand in der Gewinn- und Verlustrechnung verbucht wird.

Zusammenfassend ist die außerplanmäßige Abschreibung ein wichtiges Instrument im Rechnungswesen, um die Wertminderung von Vermögensgegenständen, die über den normalen Verschleiß hinausgehen, korrekt abzubilden. Für Unternehmer in Österreich ist es essentiell, die rechtlichen und buchhalterischen Anforderungen im Zusammenhang mit außerplanmäßigen Abschreibungen zu verstehen und korrekt anzuwenden.

Darum sollten Sie sich für Sage entscheiden

Vertrauen Sie uns

Mit über 2.000.000 Kunden in 22 Ländern ist Sage seit 41 Jahren einer der Marktführer für betriebswirtschaftliche Software und Services.

Sie haben die Wahl

Cloud, Miete oder klassischer Kauf: Bei uns haben Sie nach wie vor die Wahl. Geben Sie sich Zeit und führen Sie die Software Schritt für Schritt ein.

Setzen Sie auf unsere Erfahrung

Wir kennen die Sorgen und Nöte kleiner und mittelständischer Unternehmen genau. Ihre Software von Sage wächst mit Ihnen und Ihren Anforderungen.

Nutzen Sie den Support

Sollten Sie einmal Fragen zu Sage haben, hilft Ihnen unser erfahrenes Support-Team schnell und kompetent weiter.

Beiträge speziell für Ihr Unternehmen

Nach oben